über mich

persönliches

Jens

Ich wurde 1966 im Rheinland geboren und wuchs als Adoptivkind in Solingen auf. Schon während Kindheit und Jugend besuchte ich zahllose Kunstausstellungen; die Spannbreite reichte von der Kunst der Staufer über Nicolas Poussin und Ernst-Ludwig Kirchner bis hin zu Louise Nevelson und Claes Oldenburg.
Die Begegnung mit dem Noldealtar - " Das Leben Christi" 1973 in der großen Noldeaustellung in Köln löste eine bleibende Faszination und Liebe für die Kunst aus.

Ich besuchte Grund- und Fortgeschrittenenkurse in Zeichnen, Aquarellmalerei und Acrylmalerei, befasste mich kreativ- experimentell-autodidaktisch mit Ölmalerei und weiteren künstlerischen Techniken.

Die Freude am Experimentieren und Erforschen meiner Umwelt führte mich während der Schulzeit zur Chemie. Vor allem reizten mich die unendlich vielseitigen Experimente und Sinneseindrücke: die Farben, Gerüche und Texturen von Chemikalien.
In Christ Church, Oxford und der RWTH Aachen studierte ich Chemie und fokussierte mich im Laufe des Studiums auf Physikalische und Theoretische Chemie.

Dieser Spagat zwischen dem Abstrakten, Geistigen einerseits und der unmittelbaren sinnlichen Erfahrung und Gefühlswelt andererseits prägte mein weiteres Leben.

Mit meinem Coming-out, das für mich einen existenziellen Umbruch bedeutete, begann eine Neuorientierung. Ich jobbte in der Gastronomie, wurde erst Geschäftsführer, später Inhaber eines Restaurants direkt am Aachener Dom. Kunst spielte wieder eine zunehmende Rolle in meinem Leben; während dieser Zeit entstand eine umfangreiche Sammlung an Arbeiten vor allem anthropomorpher Charaktere in Ölkreiden und Acrylfarben auf Papier.

Nach Insolvenz und Schließung des Restaurants und Geburt meines Sohnes folgte ein kompletter Rückzug und innere Einkehr aufgrund psychischer Probleme und Drogenproblemen.
Ein IT-Seminar und Weiterbildung zu Netzwerken und Programmierung forderte meine analytische Seite wieder heraus und brachte mir wieder Struktur, Disziplin und Balance. Als Webdesigner und Webentwickler konzipierte, entwarf und programmierte ich Webauftritte. Zu dieser Zeit wurde ich Mitglied bei Mensa in Deutschland (MinD).

Nach einigen Jahren schloß sich dann der Kreis, ich wandte mich wieder - oder genauer, erstmals professionell - komplett der reinen Kunst zu und bin seitdem als freischaffender Künstler tätig.
Anfang 2014 erfolgte der Umzug von Aachen nach Altwistedt, wo ich ausreichend Platz zur Errichtung eines Ateliers und Galerie fand.